Postcon erfährt große Reso­nanz auf der Nürn­ber­ger Co-Reach: Networ­king in und vor allem auch jenseits der Messe­hal­len

Nürn­berg, 30. Juni 2014. Postcon zeigte auf der Co-Reach ein über­ra­schend ande­res Gesicht: Mit neuem Namen, neuem Logo und neuer Ausrich­tung präsen­tierte sich der Brief­dienst­leis­ter erst­mals der Marke­ting-Fach­welt, die am 25. und 26. Juni nach Nürn­berg gekom­men war. Im Fokus des eben­falls neu konzi­pier­ten Messe­auf­tritts stand das neue Selbst­ver­ständ­nis von Postcon: mehr Service, mehr Flexi­bi­li­tät, mehr Nähe und mehr Effi­zi­enz.

Postcon_Co-ReachWie führt man den Dialog mit Kunden und Inter­es­sen­ten persön­lich, bedarfs­ori­en­tiert und unmit­tel­bar? Auf Fragen wie diese ist Postcon spezia­li­siert. Die vier Geschäfts­be­rei­che des Brief­dienst­leis­ters stell­ten auf der Co-Reach ihre Leis­tungs­kom­pe­tenz erst­mals am neuen Gemein­schafts­stand vor: Postcon Natio­nal für Großkun­den mit bundes­wei­tem Versand, Postcon Regio­nal für die Zustel­lung in den Ballungs­zen­tren Frank­furt, Rhein­land und Ruhr­ge­biet, Postcon Konso­li­die­rung für Vorsor­tie­rung und Porto­op­ti­mie­rung sowie die Postcon-Schwes­ter Spring Global Mail für den inter­na­tio­na­len Versand.

Wich­tige Themen im Gespräch mit Kunden und Inter­es­sen­ten waren die Verbin­dung von analog und digi­tal sowie die Entwick­lung von Lösungs­an­sät­zen und Ideen bezo­gen auf konkrete Kunden­an­for­de­run­gen. Hier punk­tet Postcon mit Flexi­bi­li­tät und maßge­schnei­der­ten Lösun­gen, von physi­schen Sendun­gen über Hybrid­post und De-Mail bis hin zu Services wie dem bundes­wei­ten Kata­lo­gnach­ver­sand.

Flan­kiert wurde der viel beach­tete Auftritt am Haupt­ein­gang des Nürn­ber­ger Messe­zen­trums von zahl­rei­chen Akti­vi­tä­ten. Während die stil­voll gestal­tete Postcon VIP-Lounge zum entspann­ten Rück­zug vom Messe­tru­bel einlud, trafen sich die Fach­be­su­cher auf der von Postcon exklu­siv unter­stütz­ten Messe­party. Das Ziel, die Vorden­ker im Cross­me­dia Marke­ting in allen Facet­ten für die Versand­stra­te­gien des Brief­dienst­leis­ters zu begeis­tern, ist mehr als aufge­gan­gen, so das Fazit des Unter­neh­mens.

Download Word-Datei

Download PDF-Datei

Download JPG-Datei

 

Presse
05. April 2017

Postcon sucht Auszubildende zur Fachkraft KEP:

Am 1. August star­tet bei Postcon das neue Ausbil­dungs­jahr. Bis zu 100 Nach­wuchs­kräf­ten bietet Deutsch­lands führen­der alter­na­ti­ver …
23. März 2017

Trotz Digitalisierung: Der Geschäftsbrief ist quicklebendig.:

Wie wir kommu­ni­zie­ren, wie wir konsu­mie­ren, wie wir leben – die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert unsere Welt. Im digi­ta­len …
24. Februar 2017

Postmarkt: Unternehmen sind offen für einen Anbieterwechsel:

Rund neun von zehn Geschäfts­kun­den können sich einen Wech­sel ihres Post­dienst­leis­ters vorstel­len, wenn das Ange­bot …
Alle Pressemitteilungen anzeigen