Start­schuss für das Ausbil­dungs­jahr bei Postcon

  • Die Post für Profis bildet über 70 neue Nach­wuchs­kräfte aus
  • Über­nahme-Option bei erfolg­rei­chem Abschluss und guter Leis­tung

Ratin­gen, 29. Juli 2016. Es ist soweit: Am 1. August star­tet bei Postcon der „neue Jahr­gang“. Über 70 neuen Auszu­bil­den­den bietet Deutsch­lands größ­ter alter­na­ti­ver Brief­dienst­leis­ter eine beruf­li­che Perspek­tive als Fach­kraft für Kurier-, Express- und Post­dienst­leis­tun­gen (KEP) mit Über­nahme-Option. Vier Auszu­bil­dende werden dann auch am Haupt­sitz Ratin­gen zu Kauf­leu­ten KEP ausge­bil­det. Insge­samt bildet Postcon derzeit rund 100 Nach­wuchs­kräfte im ersten und zwei­ten Lehr­jahr aus.

„Bewege uns. Mit Deinem Antrieb. Als Azubi.“: Unter diesem Motto steht die Ausbil­dungs­of­fen­sive von Postcon. Zahl­rei­che Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber sind diesem Aufruf gefolgt. Über 70 Nach­wuchs­kräfte haben den Einstel­lungs­test in Theo­rie und Praxis erfolg­reich bestan­den und nun den begehr­ten Ausbil­dungs­ver­trag beim größ­ten alter­na­ti­ven Brief­dienst­leis­ter Deutsch­lands in der Tasche.

Zum 1. August werden sie in den Depots und Sortier­zen­tren an Rhein und Ruhr zu Fach­kräf­ten KEP ausge­bil­det. Inner­halb von zwei Jahren lernen sie alle Statio­nen kennen, die ein Brief durch­läuft: von der Sortie­rung über den Trans­port zwischen Sortier­zen­trum und Depots bis zur Zustel­lung in die Brief­käs­ten der Empfän­ger, zu Fuß, per Fahr­rad oder Motor­rol­ler. Die Plus­punkte: möglichst wohn­ort­na­her Einsatz, tarif­lich zuge­si­cher­tes Entgelt, eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten und nicht zuletzt der persön­li­che Kontakt im Postcon Team und mit Brief­emp­fän­gern. Ergänzt wird die prak­ti­sche Ausbil­dung durch theo­re­ti­schen Unter­richt an der Berufs­schule.

Paral­lel entwi­ckeln sich vier Auszu­bil­dende in der Ratin­ger Verwal­tung zu Kauf­leu­ten KEP weiter. In den Abtei­lun­gen Human Resour­ces, Vertrieb, Faktura, Kunden­ser­vice und Marke­ting erhal­ten sie Einbli­cke in die Aufga­ben der Unter­neh­mens­zen­trale.

„Moti­vier­ten Nach­wuchs­kräf­ten mit einer fundier­ten Quali­fi­ka­tion einen guten Start in das Berufs­le­ben zu ermög­li­chen, ist unser Ziel. Deshalb bieten wir bei guter Leis­tung und nach erfolg­rei­chem Abschluss der Ausbil­dung eine Über­nahme-Opti­on“, so Char­lotte Gemsa, Chief Human Resour­ces Offi­cer bei Postcon. „Wir freuen uns auf die gemein­same Zeit im Team Postcon und wünschen unse­ren jungen Kolle­gin­nen und Kolle­gen viel Erfolg.“

Ausbildungsjahr_Postcon
Ab in den Brief­kas­ten: Auszu­bil­dende zur Fach­kraft für Kurier-, Express- und Post­dienst­leis­tun­gen lernen bei Postcon alle Statio­nen des Brie­fes vom Absen­der zum Empfän­ger kennen.    

Foto: Postcon

Die Meldung zum Down­load:

Word-Dokument
PDF-Dokument
Bild

Presse
05. April 2017

Postcon sucht Auszubildende zur Fachkraft KEP:

Am 1. August star­tet bei Postcon das neue Ausbil­dungs­jahr. Bis zu 100 Nach­wuchs­kräf­ten bietet Deutsch­lands führen­der alter­na­ti­ver …
23. März 2017

Trotz Digitalisierung: Der Geschäftsbrief ist quicklebendig.:

Wie wir kommu­ni­zie­ren, wie wir konsu­mie­ren, wie wir leben – die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert unsere Welt. Im digi­ta­len …
24. Februar 2017

Postmarkt: Unternehmen sind offen für einen Anbieterwechsel:

Rund neun von zehn Geschäfts­kun­den können sich einen Wech­sel ihres Post­dienst­leis­ters vorstel­len, wenn das Ange­bot …
Alle Pressemitteilungen anzeigen