Kauf­ent­schei­dung: Adres­sierte Mailings als unschlag­bare Impuls­ge­ber

Ratin­gen, 20. Juli 2017. Was als Flug­blatt im 15. Jahr­hun­dert begann, gehört nach wie vor zu den wich­tigs­ten Werbe­mit­teln: das Mailing. Warum? Weil es die Bekannt­heit von Produk­ten stei­gern, ihr Image verbes­sern, Response erzie­len und zukünf­tige Kauf­ent­schei­dun­gen maßgeb­lich beein­flus­sen kann.

Flug­blät­ter sind das älteste Werbe­mit­tel der Welt, nach­weis­lich anno 1488 erst­mals genutzt. Um die „Brea­king News“ des Spät­mit­tel­al­ters zu verkün­den, wurden sie vor den Kirch­to­ren, auf Märk­ten oder von flie­gen­den Händ­lern teuer ange­bo­ten. Erst mit dem Fort­schritt der Tech­nik sanken die Kosten. Aus den Flug­blät­tern wurden mehr­sei­tige Flug­schrif­ten – die Vorläu­fer der Zeitun­gen. Jetzt nutzte auch die Wirt­schaft gedruckte Infor­ma­tio­nen zur Massen­kom­mu­ni­ka­tion: Werbe­flyer entstan­den.

Vom Mono­log zum Dialog

„Von damals bis heute hat sich bedeu­tend viel geän­dert in der Kommu­ni­ka­ti­ons- und Werbe­welt. Print­for­men wie Werbe­briefe haben trotz­dem weiter­hin ihre Berech­ti­gung im moder­nen Marke­ting­mix“, so Michael Mews, Chief Sales Offi­cer von Deutsch­lands führen­den alter­na­ti­ven Brief­dienst­leis­ter Postcon. „Adres­sierte Werbe­briefe sind auch im digi­ta­len Zeit­al­ter unschlag­bar. Alle spre­chen von ‚Dia­log‘: Gemeint sind häufig Online­mög­lich­kei­ten, und doch ist der klas­si­sche Werbe­brief noch immer das meist­ge­nutzte Dialog­me­dium. Und warum? Weil er funk­tio­niert.“

Gedruck­tes verkauft

92 Prozent der Befrag­ten einer Studie aus den USA1 sagen, dass sie Werbe­briefe zur Kauf­ent­schei­dung vorzie­hen. 23 Prozent haben in den letz­ten 12 Mona­ten aufgrund eines Print­mai­lings etwas gekauft oder bestellt. Eine Studie der Temple Univer­si­tät2 bestä­tigt: Gedruckte Mailings liefern in acht von neun Kate­go­rien erfolg­rei­che Ergeb­nisse, Online­mai­lings konn­ten nur in vier der Kate­go­rien über­zeu­gen. Michael Mews: „Digi­tale Mailings erzie­len zwar schnel­lere Aufmerk­sam­keit. Doch Gedruck­tes hält sie länger aufrecht, erzeugt höhere emotio­nale Reak­tio­nen, stei­gert das unter­be­wusste Verlan­gen nach dem bewor­be­nen Produkt oder Service und spielt bei der Kauf­ent­schei­dung die größere Rolle.“

Wesent­li­cher Unter­schied zwischen digi­tal und analog ist, dass Gedruck­tes mehrere Sinne anspricht: Sehen und Hören, vor allem aber Riechen und Tasten. „Multi­sen­so­ri­sche Print­mai­lings wirken. Am erfolg­reichs­ten sind sie, wenn sie indi­vi­dua­li­sierte Elemente enthal­ten, die Gestal­tung zur Botschaft und Ziel­gruppe passen und eine geschickte Verknüp­fung mit der digi­ta­len Welt schaf­fen, wie unsere Messun­gen zeigen“, weiß Michael Mews. Das zahlt sich nach­weis­lich aus: in mehr Response und höhe­rer Rele­vanz bei der Kauf­ent­schei­dung.

1) http://compu-mail.com/blog/2016/07/27/25-direct-mail-statis­tics-for-2016/?utm_content=buffer­d644f&utm_medium=social&utm_source=linke­din.com&utm_campaign=buffer

2) http://www.dmnews.com/direct-mail/direct-mail-has-a-grea­ter-effect-on-purchase-than-digi­tal-ads/arti­cle/423292/

 

 

 

 

Foto: Postcon

Die Meldung zum Down­­­­­load:

Word-Dokument
PDF-Dokument
Bild

Presse
29. September 2017

Alfons Ebel neuer COO bei Postcon:

Ab 1. Okto­ber 2017 ist Alfons Ebel neuer Chief Opera­ti­ons Offi­cer (COO) bei Postcon. Beim markt­füh­ren­den alter­na­ti­ven Brief­dienst­leis­ter bringt er …
20. Juli 2017

Kaufentscheidung: Adressierte Mailings als unschlagbare Impulsgeber:

Kauf­ent­schei­dung: Adres­sierte Mailings als unschlag­bare Impuls­ge­ber­Was als Flug­blatt im 15. Jahr­hun­dert begann, …
04. Juli 2017

Express-Interview mit CEO Dr. Rüdiger Gottschalk:

Am 26.06.2017 veröf­fent­lichte der Düssel­dor­fer Express ein Inter­view mit Postcon Geschäfts­füh­rer Dr. Rüdi­ger Gott­schalk. Der …
Alle Pressemitteilungen anzeigen