Neue Haus­ta­rif­ver­träge für Postcon

  • Lohn­an­he­bung um bis zu 4,5 Prozent
  • Ausbil­dung lohnt sich

Ratin­gen, 9. Januar 2017. Deutsch­lands führen­der alter­na­ti­ver Brief­dienst­leis­ter Postcon und die Christ­li­che Gewerk­schaft Post­ser­vice und Tele­kom­mu­ni­ka­tion (CGPT) haben neue Haus­ta­rif­ver­träge für den gewerb­li­chen Bereich geschlos­sen. Sie gelten seit dem 1. Januar 2017 mit einer Lauf­zeit von zwei Jahren.

Eine Lohn­an­he­bung um bis zu 4,5 Prozent in den unte­ren Lohn­grup­pen, über­sicht­li­che Struk­tu­ren in den Lohn- und Gehalts­grup­pen sowie höhere Zuschläge zum Beispiel für Mehr- und Sonn­tags­ar­beit – das sind die wesent­li­chen Verbes­se­run­gen des neuen Lohn- und Gehalts­ta­rif­ver­trags für den gewerb­li­chen Bereich von Postcon.

Der Einstiegs­lohn star­tet bei 9,00 Euro für Beschäf­tigte ohne Fach­aus­bil­dung bzw. 9,30 Euro für Beschäf­tigte mit Ausbil­dung zur Fach­kraft für Kurier-, Express- und Post­dienst­leis­tun­gen (KEP). Eine Lohn­er­hö­hung unmit­tel­bar nach der Probe­zeit sowie eine auto­ma­ti­sche Anhe­bung im Juli 2018 sind ebenso bereits fest­ge­legt. Anschlie­ßend steigt die Vergü­tung schritt­weise mit der Dauer der Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit. Auch die Postcon Auszu­bil­den­den profi­tie­ren: Für sie ist eine Erhö­hung des Monats­ge­halts um 30,00 Euro verein­bart – unab­hän­gig vom Ausbil­dungs­jahr.

Char­lotte Gemsa, Chief Human Resour­ces Offi­cer Postcon: „Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit und fundierte Ausbil­dung zahlen sich aus: Je länger jemand zu unse­rem Team Postcon gehört, desto höher ist der Lohn­an­spruch. Auch die Löhne der Beschäf­tig­ten mit Ausbil­dung zur Fach­kraft KEP sind im Vergleich zu unse­ren unge­lern­ten Fach­kräf­ten grund­sätz­lich etwas höher.“

In Deutsch­land erreicht Postcon mit Drit­ten bundes­weit jeden Haus­halt: mit zehn Sortier­zen­tren, etwa 1.200 eige­nen Zustel­lern im Rhein­land und Ruhr­ge­biet, knapp 900 Zustel­lern über die 100-prozen­tige Toch­ter­ge­sell­schaft PIN Mail AG in Berlin sowie u. a. rund 140 Zustell­part­nern. Insge­samt beschäf­tigt Postcon über 3.500 Mitar­bei­ter direkt, über Betei­li­gun­gen rund 1.900 weitere Mitar­bei­ter.

Postcon Mitar­bei­ter erhal­ten seit 1. Januar 2017 bis zu 4,5 Prozent mehr Lohn.

Foto: Postcon

Die Meldung zum Down­­load:

Word-Dokument
PDF-Dokument
Bild

 

Presse
23. März 2017

Trotz Digitalisierung: Der Geschäftsbrief ist quicklebendig.:

Wie wir kommu­ni­zie­ren, wie wir konsu­mie­ren, wie wir leben – die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert unsere Welt. Im digi­ta­len …
24. Februar 2017

Postmarkt: Unternehmen sind offen für einen Anbieterwechsel:

Rund neun von zehn Geschäfts­kun­den können sich einen Wech­sel ihres Post­dienst­leis­ters vorstel­len, wenn das Ange­bot …
08. Februar 2017

Großzügige Spende an Flüchtlingsheim:

Mit einer großzü­gi­gen Spende hat Postcon die Anschaf­fung eines neuen Spiel­ge­rä­tes für das Ratin­ger Flücht­lings­heim Am Krum­bachs­ko­then …
Alle Pressemitteilungen anzeigen