Die Finan­cial Times Deutsch­land berich­tet:

Die deut­sche TNT Post (…) macht (…) nach eige­nen Anga­ben Boden gegen­über dem Platz­hirsch Deut­sche Post gut. „Wir wach­sen in diesem Jahr wieder, vor allem bei der Menge“, sagte TNT-Post-Chef Mario Frusch der „Finan­cial Times Deutsch­land“. Das Umsatz­ziel liege über 500 Millio­nen Euro und damit auch etwas über Vorjahr. „Bei 80 Prozent aller öffent­li­chen Ausschrei­bun­gen, an denen wir teil­neh­men, gewin­nen wir.“

Der Mana­ger wehrte sich gegen Speku­la­tio­nen über tief­rote Zahlen: „Unsere Verluste haben wir von Jahr zu Jahr redu­ziert.“ Im Laufe des nächs­ten Jahres errei­che das Unter­neh­men die Gewinn­schwelle. „Und zwar dauer­haft, nicht nur für ein, zwei Monate.“ TNT Post ist im hiesi­gen Brief­ge­schäft der wich­tigste Wett­be­wer­ber der Deut­schen Post, die den Markt auch nach der komplet­ten Frei­gabe des Markts im Jahr 2008 domi­niert.