„Libe­ra­li­sier­ter Brief­markt wächst“ – Auto­ren­bei­trag im Post­mas­ter (4/2018)

„Noch in der vergan­ge­nen Legis­la­tur­pe­ri­ode hatte der Bundes­aus­schuss für Bildung, Forschung und Tech­no­lo­gie­fol­gen­ab­schät­zung das Toten­g­löck­chen für den deut­schen Brief­markt geläu­tet. Nach einer Modell­rech­nung sei keine posi­tive Entwick­lung mehr zu erwar­ten, so die ernüch­ternde Botschaft an Post­stel­len, Letter­shops und Brief­dienst­leis­ter. So weit die Theo­rie. Und die Reali­tät? Ist eine andere. Stabile Brief­men­gen meldet die Bundes­netz­agen­tur, trotz digi­ta­ler Konkur­renz. Insbe­son­dere die priva­ten Anbie­ter holen auf, zum Vorteil der Kunden.“

Lesen Sie den Auto­ren­bei­trag von Michael Mews, CSO Postcon, aus der Ausgabe 4/2018 im Post­mas­ter und diesem Link.