Porto­kos­ten 2019: Postcon bleibt gute und güns­tige Alter­na­tive

Deutsch­lands zweit­grö­ß­ter Brief­dienst­leis­ter bietet seinen Kunden weiter­hin eine deut­li­che Erspar­nis bei den Porto­kos­ten für Briefe. Der hundert­pro­zen­tige Fokus auf geschäft­li­che Brief­sen­dun­gen, die maßge­schnei­der­ten Service-Leis­tun­gen für Geschäfts­kun­den und attrak­tive Porto­preise sorgen für ein güns­ti­ges Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis. Das bestä­ti­gen die jähr­lich statt­fin­den­den Kunden­zu­frie­den­heits­ana­ly­sen.

Den größ­ten Anteil an Brief­post von Unter­neh­men haben ­nach wie vor Stan­dard­briefe (C6). Somit ist das Spar­po­ten­zial hier in der Summe am höchs­ten. Je nach Sendungs­menge und Versand­ge­biet ist mit Postcon eine ­Por­to­er­spar­nis von 10% und mehr über alle Brief­for­mate mögich. Mit ­der ­Flä­chen­de­ckung von 1.200 eige­nen Zustel­lern an Rhein und Ruhr ­so­wie eine­m star­ken Netz­werk alter­na­ti­ver Brief­dienst­leis­ter ­sorgt Postcon für eine zuver­läs­sige Zustel­lung. Der Porto­preis ist zudem gewichts­un­ab­hän­gig bis 1.000 g.

Wer dau­er­haft Porto­kos­ten sparen möchte, ohne auf Leis­tung zu verzich­ten, für den ­lohnt sich der Porto-Preis­ver­gleich und ein Wech­sel zu Postcon – nicht nur, wenn es um den Versand von Stan­dard­brie­fen geht.

Bei ­Post­con finden Unter­neh­men das gesamte Geschäfts­post-Port­fo­lio von tägli­cher Brief­post über Info­post, den Kata­log­ver­sand bis zur Pressepost – zu güns­ti­gen ­Por­to­kos­ten und mit leis­tungs­star­kem Service.

Auf einen Blick: die günstigen Portopreise 2019 vom Standardbrief bis zum Maxibrief