Brief­dienst­leis­ter Postcon NRW spen­det Laptops an Wund­er­fin­der e.V.

Dins­la­ken/Ratin­gen, 05. Mai 2020. Der Dins­la­ke­ner Wund­er­fin­der e.V. hat 60 Laptops samt Zube­hör erhal­ten. Die Spende stammt von Postcon NRW: Der Brief­dienst­leis­ter tauscht in regel­mä­ßi­gen Abstän­den seinen Compu­ter­be­stand gegen leis­tungs­stär­kere Modelle aus. Die ausran­gier­ten, voll funk­ti­ons­fä­hi­gen Geräte können sich nun bedürf­tige Allein­er­zie­hende oder Eltern beim Verein auslei­hen, damit auch ihre Kinder an der häus­li­chen Schul­be­treu­ung teil­neh­men können.

Die ausge­mus­ter­ten Laptops von Postcon NRW werden nun für den Unter­richts­ge­brauch herge­rich­tet, berich­tet Ludger Krey, 1. Vorsit­zen­der des Vereins Wund­er­fin­der: „Die leeren Fest­plat­ten bekom­men die Lern­soft­ware Labdoo und Windows 10 aufge­spielt. Die regis­trier­ten Rech­ner können sich Bedürf­tige dann für das Home­schoo­ling ihrer Kinder auslei­hen.“

Dass er auf die Hilfe von Postcon NRW zählen kann, ist einem Zufall zu verdan­ken: Eine Mitar­bei­te­rin  von Postcon NRW hatte den Spen­den­auf­ruf des Vereins auf Face­book entdeckt und sofort die Fühler im Unter­neh­men ausge­streckt: „Das war ein Anruf bei meinem Chef, und der war sofort begeis­tert von der Idee“, freut sie sich.

Schnelle, unbü­ro­kra­ti­sche Hilfe

„Wir helfen gerne in der Region, in der wir arbei­ten und leben – und sei es mit der Wieder­ver­wer­tung gebrauch­ter Laptops, die ein nutz­lo­ses Dasein in unse­rem Lager fris­ten würden. So aber können wir unse­ren Teil dazu beitra­gen, die digi­tale Kluft verrin­gern, indem Kinder nun Zugang zu IT und damit Bildung erhal­ten“, ergänzt Olaf Rekittke, Geschäfts­füh­rer Postcon NRW.

Zum Hinter­grund: In Indus­trie­na­tio­nen haben Compu­ter in der Regel eine Nutzungs­zeit von etwa vier bis fünf Jahren. Allein die deut­schen Haus­halte horten laut einer Umfrage des Bran­chen­ver­bands Bitkom rund 22 Millio­nen ausran­gierte, alte Compu­ter – und dabei sind die von Unter­neh­men ausge­mus­ter­ten noch gar nicht mitge­rech­net. Zugleich herrscht jedoch großer Mangel an IT-Gerä­ten, auch für das Home­schoo­ling in der Corona-Krise. Diese Bildungs­lü­cke zu über­win­den ist eine Aufgabe, der sich neben öffent­li­chen Trägern auch immer mehr Unter­neh­men stel­len wie ganz aktu­ell der Brief­dienst­leis­ter Postcon NRW.

Über Postcon NRW

Postcon NRW ist seit über 20 Jahren Dienst­leis­ter für B2B und B2C Lösun­gen im Bereich der Brief- und Infor­ma­ti­ons­lo­gis­tik. Mit Team­spi­rit, Profes­sio­na­li­tät und Unter­neh­mer­tum setzen wir zukunfts­wei­sende Ideen zur Moder­ni­sie­rung der tradi­tio­nel­len Brief­lo­gis­tik um. Die Nähe zu unse­ren Kunden und Mitar­bei­ter/-innen in der Region, in der wir leben und arbei­ten, ist nicht nur im Firmen­na­men, sondern auch in unse­rer Vision fest veran­kert.

Postcon NRW fördert die Verein­bar­keit von Fami­lie und Beruf seiner 1.600 Mitar­bei­ter/-innen. Diver­sity und klima­scho­nende Dienst­leis­tun­gen sind Teil unse­rer DNA. Bei uns arbei­ten Menschen mit unter­schied­li­chen kultu­rel­len Hinter­grün­den. Neben unse­rer sozia­len Verant­wor­tung wollen wir gemein­sam unsere ökolo­gi­schen Ziele errei­chen wie die CO2-Neutra­li­tät im Jahr 2021. Mehr unter: www.postcon.nrw

Über Wund­er­fin­der e.V.

Entstan­den ist die Idee für den gemein­nüt­zig arbei­ten­den Verein Wund­er­fin­der in einer Face­book-Gruppe. Seine ehren­amt­lich Täti­gen kümmern sich seit dem Jahr 2017 um hilfs­be­dürf­tige Menschen in Dins­la­ken, indem sie die Bedürf­ti­gen mit Essen, Geträn­ken und Hygie­ne­ar­ti­keln versor­gen. Zudem betreibt der Verein eine Klei­der­kam­mer. Mehr unter: www.facebook.com/Wunderfinder.Dinslaken/